was gibts hier?

Links

Über uns

Der Kindergarten Schmalfeld ist ein fünfzügiger Kindergarten. Es gibt zwei Krippengruppen und drei Elementargruppen. Geleitet wird die Einrichtung von einer Kindergartenfachwirtin.  Erzieherinnen, Vertretungkräfte, sozialpädagogische Assistenten sowie eine Reinigungskraft arbeiten hier.

Entstanden ist der Kindergarten vor über zwanzig Jahren aus einer Spielstube. Lange gab es nur zwei Gruppen, eine sogar nur im drei Tage-Betrieb. Zunächst wurden die Räume der Kirche genutzt, später Teile der Grundschule. Organisiert wurde die 'Aufstockung' des Gebäudes für eine dritte Gruppe 2010 noch vom Trägerverein 'Kinderspielstube Schmalfeld'. Als sich jedoch abzeichnete, dass eine vierte Gruppe für unter Dreijährige geschaffen werden musste, übernahm die Gemeinde Schmalfeld die Trägerschaft. Die Organisation für einen Kindergarten dieser Größe übernahmen Angestellte des Amtes Kaltenkirchen-Land und nicht länger ehrenamtlich engagierte Eltern.

Wir zeichnen uns durch eine starke Verbindung ins Dorf aus. Der Besuch des Bürgermeisters in unseren Gruppen ist für die Kinder ebenso alltäglich wie die Integration vom Kinderfest, dem  'Vogelschießen'. Kontakt zur Grundschule und Organisationen wie Feuerwehr, Seniorenclub, Energiehof Schmalfeld, sowie der Seniorentagesstätte Kastanienhof wird gepflegt. Der Besuch im Schulwald oder unseres Patenkalbs Pita auf einem hier ansässigem Bauernhof steht auf der Tagesordnung. Einmal wöchentlich werden wir von der Gemeindepädagogin Margarete Rathje besucht, die den Kindern biblische Geschichten erzählt und christliche Lieder mit ihnen singt.

Singen ist ein elementarer Bestandteil unserer Pädagogik. Es fördert die Entwicklung zu einer eigenständigen Persönlichkeit sowie Kreativität und Phantasie. Nicht nur im Morgen- und im Abschlusskreis singen wir, sondern alle Gruppen treffen sich dienstags zum gemeinsamen Singen. Dort singen wir aktuelle Lieder, die zur Jahreszeit passen oder einfach gerade unter den Kindern beliebt sind. Geburtstage werden angemessen gefeiert und die Geburtstagskinder engagiert 'besungen'.

Montags ist unser Turntag. Nacheinander können alle Gruppen die Halle für Bewegungsspiele nutzen.Vorbereitet werden die Bewegungslandschaften von einer motopädagogisch versierten Erzieherin, die gute Kenntnisse der Psychomotorik hat.

Im letzten Kindergartenjahr vor Eintritt in die Schule nehmen die Kinder am 'Würzburger Trainingsprogramm' teil, welches ihre phonologische Bewusstheit fördert. Diese ist für den späteren Erwerb der Schriftsprache unverzichtbar. Des Weiteren bietet die Schulpädagogin Ruth Brakel ein 'Verhaltenstraining' an, bei dem die Kinder spielerisch lernen, mit Konflikten umzugehen und Emotionen adäquat zu zeigen und zu deuten.
Jedes 'Schulkind' darf eine Fragestellung oder ein Thema formulieren, die es in seinem letzten Kindergartenjahr noch einmal behandeln möchte. Aus diesen Fragen entwickeln die Erzieherinnen dann Projekte.

Die Kinder dürfen sich ein Tier aussuchen, das sie für seine Eigenschaften bewundern und mit dem sie sich identifizieren können. Dieses 'Krafttier' malen sie auf eine Leinwand.
Ausflüge zum Verkehrsübungsplatz oder zur 'Klasse! im Grünen' stehen für die ältesten Kinder ebenso an wie der große 'Rausschmiss' aus dem Kindergarten kurz vor Beginn der Sommerferien. Im Rahmen eines großen Festes bekommen sie ihre Krafttierbilder und jede Menge guter Wünsche überreicht. Nachdem sie über eine Rutsche aus dem Kindergarten herausgerutscht sind, werden sie von ihrem zukünftigen Lehrer in Empfang genommen und bringen symbolisch ihre Krafttiere in die Schule.
An diesem Tag übernachten die Kinder nach einer tollen Aktion (die jedes Jahr variiert) im Kindergarten.

Verschiedene Feste wie Fasching, Ostern, Weihnachten sowie Sommer- und Herbstprojekttag begleiten uns durchs Kindergartenjahr. Wir arbeiten jahreszeitenorientiert, da diese für die Kinder wahrnehmbare Veränderung der Natur, der Kreislauf des Lebens analog zum menschlichen Leben verläuft und den Kindern Verlässlichkeit und Kontinuität garantiert.

Geschlossen ist die Einrichtung am Tag nach Himmelfahrt, zwei Wochen in den Sommerferien, sowie zwischen Weihnachten und Neujahr.

Sommergrüsse

Wir wünschen allen Kindern und Eltern eine schöne erlebnisreiche Sommerzeit!

19.07.2019 - 20:45 Uhr
veröffentlicht von:

Kontakt

(0 41 91) 80 21 00 20
zu allen Rufnummern.
oder via eMail.

 

Öffnungszeiten:
Montag-Freitag
7:00 Uhr bis 17:00 Uhr